Startseite | Koch | Kochen für Gäste | Die Käseplatte: anrichten und Auswahl der Käsesorten

Die Käseplatte: anrichten und Auswahl der Käsesorten

Neben größeren Anlässen wie zum Beispiel einem Geburtstag, eignet sich eine Käseplatte auch ebenso gut als kleines Menü für einen Abend zu zweit oder mit Freunden. Und dabei ist jede Käseplatte eine Besonderheit für sich und das nicht nur weil man die Käsesorten den eigenen Wünschen entsprechend variieren kann, sondern auch weil es vielfältige Dekorationsmöglichkeiten gibt, die eine Käseplatte besonders schmackhaft aussehen lassen.

Mindestens 4 verschiedene Sorten sollte man für eine gelungene Käseplatte auswählen und neben einem Hartkäse kann man noch diverse andere Käsesorten für die Käseplatte verwenden, so zum Beispiel Schmierkäse und auch Frischkäse. Die Sorten sollten sich aber vor allem aus den verschiedenen Geschmäckern ergeben und sind vielseitig erweiterbar. Auch die Menge ist Abhängig vom Anlass, Sie können aber mit etwa 100 bis 200 Gramm Käse pro Person rechnen.

Wir zeigen Ihnen nun, wie Sie eine gelungene Käseplatte herstellen können.

Käseplatte herstellen: Was wird benötigt?

  • Hartkäse
  • Frischkäse
  • Schmierkäse
  • Weintrauben
  • Gurken, Tomaten oder Radieschen je nach Geschmack
  • 1 Käsemesser
  • 1 Käseplatte (Holzplatte oder Glasplatte)
  • eventuelle Nüsse und dekorative Kräuter oder Blüten

 

Käseplatte herstellen: So wirds gemacht!

1

Käsesorten einkaufen

Bevor Sie mit dem Anrichten beginnen, benötigen Sie natürlich erst einmal Ihren Käse. Diesen erhalten Sie in jedem Supermarkt in Ihrer Nähe.

2

Käse schneiden

Den Hartkäse können Sie entweder in mundgerechte Würfel schneiden oder in große Stücke, so dass sich Ihre Gäste die gewünschte Menge selbst abscheiden können. Den Weich- sowie Schmierkäse geben Sie am Stück auf die Käseplatte.

3

Käsesorten anrichten

Eine Käseplatte sollten Sie immer den verschiedenen Aromen entsprechend anrichten. Beginnen Sie beim Legen mit dem kräftigsten Käse und geben Sie zum Schluss den milden Käse auf Ihre Käseplatte. Wie genau Sie die verschiedenen Sorten platzieren, dürfen Sie selbst entscheiden. Sie können beispielsweise einen Kreis legen oder den Käse auf nur einer Seite Ihrer Platte platzieren und die andere Seite für Ihre Dekoration nutzen.

4

Käseplatte dekorieren

Mit den Weintrauben, Tomaten, Gurken oder anderen gewünschten Dingen können Sie nun noch Ihre Käseplatte besonders herausputzen. Wenn Sie einen Kreis gelegt haben, legen Sie Ihre gewählte Dekoration doch einfach in die Mitte der Platte. Ansonsten können Sie diese frei zwischen dem Käse verteilen. Besonders gut wirkt eine Käseplatte, wenn Sie ein wenig mit den Farben Ihrer Dekorationslebensmittel spielen.Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Ausprobieren. Vorschläge und Anregungen, wie Sie selbst Ihre Käseplatte herstellen, sind gerne erwünscht.

  Zeitaufwand: 20 Minuten Schwierigkeitsgrad:  
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen